FußballSportSport Bamberg

Kreisklasse 3 Bamberg – Post-SV Bamberg krönt sich zum Meister

Die Saison 2023/2024 der Kreisklasse 3 Bamberg ist beendet, und der Post-SV Bamberg steht als verdienter Meister fest. Mit 75 Punkten aus 30 Spielen haben sie sich an der Tabellenspitze behauptet und eine herausragende Saison gespielt. Die Mannschaft überzeugte mit 24 Siegen, 3 Unentschieden und nur 3 Niederlagen, was ihnen eine beeindruckende Tordifferenz von +70 (100:30 Tore) einbrachte.

Verfolger auf den Aufstiegsplätzen: Vorra/Stappenbach und DJK Schnaid/Roth.

Auf dem zweiten Platz folgt Vorra/Stappenbach mit 69 Punkten. Das Team erzielte bemerkenswerte 113 Tore bei nur 37 Gegentreffern, was ihnen eine Tordifferenz von +76 einbrachte. Trotz ihrer starken Offensivleistung reichte es nicht, um den Post-SV Bamberg zu überholen, doch der zweite Platz ist ein verdienter Lohn für ihre Konstanz über die Saison hinweg.

DJK Schnaid/Rothensand belegt den dritten Platz mit 62 Punkten. Sie erzielten 87 Tore und kassierten 46 Gegentore, was eine Tordifferenz von +41 ergibt. Besonders auf heimischem Rasen waren sie stark, wie ihre Heimbilanz von 52:17 Toren zeigt. Mit dieser Leistung haben sie sich ebenfalls einen Platz im oberen Tabellendrittel gesichert.

Starkes Mittelfeld: Mühlhausen und Hirschaid 2

Die SpVgg Mühlhausen und der TSV Hirschaid 2 beenden die Saison auf den Plätzen vier und fünf. Mühlhausen kommt auf 62 Punkte und eine Tordifferenz von +29 (77:48 Tore), während Hirschaid 2 mit 54 Punkten und einer Tordifferenz von +35 (74:39 Tore) folgt. Beide Teams zeigten solide Leistungen und sorgten für spannende Spiele im Mittelfeld der Tabelle.

Gesichertes Mittelfeld: Burghaslach, Wachenroth und Thüngfeld

TSV Burghaslach schließt die Saison mit 51 Punkten und einer Tordifferenz von +20 (77:57 Tore) ab. SV Wachenroth folgt mit 46 Punkten und einer Tordifferenz von +35 (99:64 Tore). FC Thüngfeld belegt den achten Platz mit 45 Punkten, wobei sie eine negative Tordifferenz von -12 (57:69 Tore) aufweisen. Diese Teams konnten sich im sicheren Mittelfeld der Liga etablieren, ohne in Abstiegsgefahr zu geraten.

Abstiegskampf: Wer steigt ab?

Am Tabellenende kämpfen mehrere Mannschaften um den Klassenerhalt. TSV Burgebrach 2 und FC Wacker Trailsdorf befinden sich mit 28 bzw. 16 Punkten in akuter Abstiegsgefahr. TSV Burgebrach 2 kassierte 89 Gegentore, was zeigt, dass sie defensiv große Probleme hatten. Der SC Reichmannsdorf 2 hatte als Aufsteiger eine besonders schwierige Saison und schloss mit 15 Punkten ab. Mit einer Tordifferenz von -75 (32:107 Tore) war es für sie eine herausfordernde Spielzeit.

Auch Altendorf/Sassanfahrt konnte sich nicht aus dem Tabellenkeller befreien und beendet die Saison mit 8 Punkten und einer Tordifferenz von -71 (18:89 Tore).

Fazit

Die Saison 2023/2024 der Kreisklasse 3 Bamberg bot spannende Duelle und eine klare Dominanz des Post-SV Bamberg, der sich verdient die Meisterschaft sicherte. Der Kampf um die Aufstiegsplätze war ebenso hart umkämpft wie der Kampf um den Klassenerhalt. Während einige Teams ihre Saisonziele erreichten, müssen andere sich auf die nächste Saison vorbereiten, um wieder anzugreifen. Die Fans dürfen sich auf eine ebenso spannende nächste Saison freuen, wenn die Mannschaften erneut um Punkte und Platzierungen kämpfen.

Steigerwald-News

Viel Spaß beim Lesen! Willst Du immer die neuesten Infos? Dann trage Dich in den Newsletter ein!

Anstehende Veranstaltungen